Spielgruppe Kinderland Burgdorf


Rückblicke

Rückblick 2020

In diesem Jahr ist alles etwas anders, auch bei uns.

Die vorherrschenden Unsicherheiten, Änderungen und Sicherheitsmassnahmen haben auch wesentlichen Einfluss auf die Tätigkeiten unseres Vereins.Trotz allem freut es mich, dass sich unser Schutzkonzept und dessen Umsetzung bislang bewährt hat und wir im August wiederum mit drei Kindergruppen, zwei neuen und drei erfahren Lehrkräften ins Spielgruppenjahr starten konnten. Auch das ElKi-Singen konnte, mit einer reduzierten Teilnehmerzahl und unter bewährter Leitung, seinen Betrieb wieder aufnehmen. Nur der Elterntreff kann leider unter den gegebenen Umständen bis auf weiteres nicht stattfinden.

Aber lasst mich an das Schreiben vor einem Jahr anknüpfen. Nachdem unser 10-jähriges Jubiläum in kleinem Rahmen am Burgdorfer Begegnungsfest gefeiert werden konnte, nahm nach den Herbstferien auch die dritte Gruppe mit einem neuen zusammengesetzten Leitungsteam ihren Betrieb auf. Die Gruppe startete mit wenigen Kindern, füllte sich aber nach und nach. Es zeigte sich jedoch, dass die Herausforderungen der wachsenden Gruppe zu einer Belastung für die neue Lehrkraft wurde und dass sie die Spielgruppe verlassen würde. Glücklicherweise konnte die entstandene Lücke durch das ausserordentliche Engagement und den grossartigen Einsatz unserer erfahren Mitarbeiterinnen gefüllt werden. Dafür bin ich dankbar und stolz!

Dann kam der Lockdown. Lange Zeit war unklar, ob die Spielgruppen wie die Kitas geöffnet bleiben können oder ob sie, wie die Schulen, geschlossen werden müssen. Da wir uns aber nicht als Betreuungsangebot, sondern als Bildungsangebot verstehen, wechselten auch wir vom Präsenz- in den Fernunterricht. Wiederum mit grossen Bemühungen, stellten unsere Mitarbeiterinnen Unterrichtsmaterial für die Spielgruppe, den Elterntreff und das ElKi-Singen bereit, welches zu Hause bearbeitet werden konnte. Besonders in der Spielgruppe wurde dabei viel Wert auf den persönlichen Kontakt (via Video, Telefon...) gelegt. So versuchten wir das Beste aus der Situation zu machen. Wir freuten uns aber besonders, als wir zeitgleich mit den Schulen, die Kinder wieder in der Spielgruppe begrüssen konnten und bei den Eltern auf grosses Verständnis und Akzeptanz für die getroffenen Sicherheitsvorkehrungen stiessen.

Die besondere Situation verlangt auch von den Vorstandsmitgliedern und allen, die unseren Verein unterstützen und begleiten, einen speziell grossen Einsatz, viel Geduld und Flexibilität. Auch ihnen möchte ich meinen Dank aussprechen. Es ist schön und keineswegs selbstverständlich, auch in turbulenten Zeiten auf Unterstützung zählen zu dürfen.

Wie es in den nächsten Monaten weitergeht, bleibt für uns alle unklar. Müssen die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt werden oder können wir diese sogar wieder lockern? Lassen sich die fehlenden Einnahmen, die während des Lockdowns entstanden, wieder ausgleichen oder kommen weitere Belastungen dazu?

Trotz all den Unsicherheiten blicken wir motiviert und zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns besonders, wenn Sie uns weiter als Mitglied unterstützen und die wertvolle Arbeit für die Kinder und ihre Familien mittragen.

Monika Wyss
Präsidentin Spielgruppe Kinderland

Zurück zur Übersicht